InfektionsschutzVorgaben durch „Corona-Notbremse“ gem. Coronaschutzverordnung mit Gültigkeit vom 23.04.2021 i. V. m. dem Infektionsschutzgesetz erneut verschärft

Es gelten folgende Bestimmungen:

  • JEDER hat die Anwesenheit im Club zu dokumentieren. Dazu liegt eine Liste am Eingang aus. Besucher sind nicht erlaubt.
  • Ein Mindestabstand von 5 Metern ist auf der gesamten Anlage – auch während des Spiels - einzuhalten. Auf dem Weg zu den Plätzen 2 – 5 und der Boulebahn ist an der Wegesenge vor der Terrasse ggfs.  Entgegenkommenden Vorrang zu gewähren. Es wird gebeten, in Höhe der Fahrradständer abzuwarten bis der Durchgang frei ist.
  • Doppel dürfen nur von Personen eines Hausstandes gespielt werden.
  • Boule darf nur zu zweit ODER von Personen eines Hausstandes gespielt werden.
  • Umkleiden, Duschen und die Gastronomie bleiben geschlossen.
  • Das Zusammenstehen in Gruppen ist nur den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes erlaubt, sollte jedoch auf ein Mindestmaß beschränkt werden, vielmehr ist die Anlage nach dem Tennisspielen oder Boulen zügig zu verlassen.
  • Zur Vermeidung von Wartezeiten sollten sich Spieler:innen vor ihrer Anreise über den Platzbelegungsplan und die Liste der Heimspiele und sonstige Platzbelegungen informieren (s.o.). 
  • Die Tennisschule achtet eigenverantwortlich darauf, dass die Regelungen der aktuellen Coronaschutzverordnung eingehalten werden. Gruppentraining darf nur mit Kindern bis zu 14 Jahren und maximal 5 Personen plus zwei Trainer erfolgen. Die Trainer müssen negative anerkannte Testergebnisse vorweisen, die höchstens 24 Std. alt sein dürfen.

Ansprechpartner in Fragen und Anregungen i. Z. mit Corona ist Karin Fischer, Tel: 75 64 06, Fischer.Kaarst(at)freenet.de

Wir bitten eindringlaich darum, die Vorgaben einzuhalten, nicht nur um evtl. ordnungsbehördlichen Maßnahmen oder einer erneuten Schließung vorzubeugen, sondern insbesondere im Interesse unserer aller Gesundheit.

 


Platzpflege - aber richtig!

 

Zum Erhalt der Qualität unser Tennisplätze ist die richtige Platzpflege durch alle Spielerinnen und Spieler sehr wichtig.

Daher sind hier die wichtigsten Regeln zusammengefasst und erklärt.


Corona-"Notbremse" in Kraft

Derzeit sind die Regelungen der „Corona-Notbremse“ gem. Coronaschutzverordnung mit Gültigkeit vom 29.03.2021 Coronavirus SARS-CoV-2 einzuhalten. Es gelten daher folgende Bestimmungen:

  • JEDER hat die Anwesenheit im Club zu dokumentieren. Dazu liegt eine Liste am Eingang aus.
  • Ein Mindestabstand von 5 Metern ist auf der gesamten Anlage – auch während des Spiels - einzuhalten. Auf dem Weg zu den Plätzen 2 – 5 und der Boulebahn ist an der Wegesenge vor der Terrasse ggfs. Entgegenkommenden Vorrang zu gewähren. Es wird gebeten, in Höhe der Fahrradständer abzuwarten bis der Durchgang frei ist.
  • Doppel dürfen nur von drei Personen eines Hausstandes und einer weiteren Person gespielt werden.
  • Boule darf nur von von Personen eines Hausstandes mit höchstens einer weiteren Person aus einem anderen Hausstand gespielt werden.
  • Umkleiden, Duschen und die Gastronomie bleiben geschlossen.
  • Das Zusammenstehen in Gruppen ist nur den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes erlaubt, sollte jedoch auf ein Mindestmaß beschränkt werden, vielmehr ist die Anlage nach dem Tennisspielen oder Boulen zügig zu verlassen.
  • Zur Vermeidung von Wartezeiten sollten sich Spieler:innen vor ihrer Anreise über den Platzbelegungsplan und die Liste der Heimspiele und sonstige Platzbelegungen informieren. Beides ist online hier zu finden: https://www.tennis-kaarst.de/aktuelles/
  • Die Tennisschule achtet eigenverantwortlich darauf, dass die Regelungen der aktuellen Coronaschutzverordnung eingehalten werden. Gruppentraining mit Kindern bis zu 14 Jahren darf maximal 10 Personen plus zwei Trainer umfassen.

Ansprechpartnerin in Fragen und Anregungen i. Z. mit Corona ist Karin Fischer, Tel: 75 64 06,

Karin.Fischer.Kaarst(at)freenet.de

Wir bitten nachdrücklich darum, die Vorgaben einzuhalten, nicht nur um evtl. ordnungsbehördlichen Maßnahmen oder einer erneuten Schließung vorzubeugen, sondern insbesondere im Interesse unserer aller Gesundheit.


Wir öffnen unsere Anlage am Freitag, 02.04.2021, zum Tennis- und Boule-spielen!

Bitte die Plätze pfleglich behandeln, möglichst mit Hallen- oder profilarmen Schuhen spielen, den Platz mit dem Schaber bearbeiten, großflächig abziehen und ggfs. wässern. Nur so vermeiden wir Platzsperren.

Wir wissen alle, dass die Zahlen der Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 derzeit steigen. Die aktuelle Coronaschutzverordnung sieht daher eine „Corona-Notbremse“ vor, die bei einer regionalen Inzidenz über 100 auch den Sport einengt. Sollten diese vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales verfügten Einschränkungen zum Tragen kommen, werden wir selbstverständlich informieren.

Bis auf Weiteres gelten folgende Bestimmungen:

• JEDER hat die Anwesenheit im Club zu dokumentieren. Dazu liegt eine Liste aus.

• Ein Mindestabstand von 5 Metern ist auf der gesamten Anlage – auch während des Spiels einzuhalten. Auf dem Weg zu den Plätzen 2 – 5 und der Boulebahn ist an der Wegesenge vor der Terrasse ggfs. Entgegenkommenden Vorrang zu gewähren. Es wird gebeten, in Höhe der Fahrradständer abzuwarten bis der Durchgang frei ist.

• Doppel dürfen nur von Personen aus maximal zwei Haushalten gespielt werden.

• Boule darf nur von höchsten 5 Personen aus max. zwei Haushalten gespielt weden.

• Umkleiden, Duschen und die Gastronomie bleiben geschlossen.

• Das Zusammenstehen in Gruppen ist nur den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes erlaubt, sollte jedoch auf ein Mindestmaß beschränkt werden, vielmehr ist die Anlage nach dem Tennisspielen oder Boulen zügig zu verlassen.

• Zur Vermeidung von Wartezeiten sollten sich Spieler:innen vor ihrer Anreise über den Platzbelegungsplan und die Liste der Heimspiele und sonstige Platzbelegungen informieren. Beides ist online auf dieser Seite zu finden.

• Die Tennisschule achtet eigenverantwortlich darauf, dass die Regelungen der aktuellen Coronaschutzverordnung eingehalten werden. Gruppentraining darf nur mit maximal 20 Kindern bis 14 Jahren (plus zwei Trainern) erfolgen.

Ansprechpartnerin i.S. Corona ist Karin Fischer,

Tel: 75 64 06, @ Karin.Fischer.Kaarst@freenet.de


Der Tennisclub verleiht Ehrenmitgliedschaften

März 2021 - In unserer 54. Ordentlichen Mitgliederversammlung am 14. August 2020 beschlossen die Teilnehmer auf Antrag des Vorstandes einstimmig, Hedwig und Egon Vossen zu Ehrenmitgliedern des Tennisclubs Grün-Weiss Büttgen zu ernennen.

Beide sind fast 50 Jahre Mitglied und damit sozusagen Urgesteine unseres Clubs. Stets waren sie über das Spielerische hinaus am Wohlergehen des Clublebens interessiert und an seiner Fortentwicklung maßgeblich beteiligt – als Vorstandsmitglieder, Leistungsträger, Handwerker, Unterstützer und Ratgeber. Nachhaltig ist auch ihr Engagement zur Clubdokumentation und Pressearbeit. Sie gehören zweifellos zu denjenigen, die den TC Grün-Weiss Büttgen mitgestalten, ihm sozusagen ein Gesicht und Charakter geben und ihn mit zu dem gemacht haben, was er heute ist – ein Tennisclub mit Herz für die gesamte Familie.

Wir sind stolz auf sie und hoffen, dass sie uns noch lange verbunden bleiben.


Fit auf den Tennisplatz!

M.E.T.S - Corona-training


DIE TENNISABTEILUNG ERSTRAHLT IN NEUEM LICHT!

Das Problem kennt jeder Tennisspieler. Die Möglichkeit, abends nach Feierabend seinem Sport im Freien nachzugehen, hängt von den jahreszeittypischen Lichtverhältnissen ab und ist immer zu kurz. Man braucht im Frühjahr und ab dem Spätsommer künstliches Licht, um noch bis 22 Uhr spielen zu können. Die Tennisabteilung hat nunmehr auf zwei Plätzen eine Beleuchtungsanlage auf LED-Basis, die geeignet ist, die Plätze so zu beleuchten, dass es für den Trainingsbetrieb bzw. ein paar lockere Ballwechsel ausreicht. Die Anlage funktioniert mit Haushaltsstrom und verbraucht wenig Energie.

Auch die Initiative „Moderne Sportstätte 2022“ der NRW-Landesregierung trug zum neuen Glanz der Tennisabteilung bei.  Durch dieses Förderprogramm konnten nötig gewordene Sanierungs- bzw. Modernisierungsmaßnahmen umgesetzt werden. All dies und nicht zuletzt die „noch junge“ Boulebahn trägt dazu bei, dass der Tennisclub Grün-Weiss Büttgen seinen Mitgliedern auch weiterhin ein gepflegtes und attraktives Umfeld bieten kann und seinem Anspruch ein Familienclub zu sein – der Tennisclub mit Herz – gerecht wird.

Mehr Licht für die Tennis-Spieler!

(Foto: TC GW Büttgen)


Ende der Außensaison 2020

Mit Ablauf des Monats November wurden die Plätze geschlossen. Das Wetter und zuletzt auch die aktuelle Corona-Lage haben uns veranlasst, die verlängerte Außensaison zu beenden.

Die Frühjahrsinstandsetzung ist bereits beauftragt. Wir alle hoffen, dass die Wetter- und Coronalage eine baldige Wiederaufnahme des Spielbetriebs möglich macht.

In dem Sinne alles Gute bis dahin - bleibt gesund!

Euer Vorstand


Corona: Plätze bleiben zunächst auf!

Nachdem aufgrund der stark ansteigenden Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus Einrichtungen wie beispielsweise die TeSpo vom Shutdown betroffen sind, hat der Vorstand beschlossen, die Tennisplätze so lange wie möglich offen zu halten.

Das betrifft aber ausschließlich die Plätze. Gastronomie, Duschen und das gesamte Clubhaus bleiben geschlossen. 

Wie bereits während der gesamten Saison sind auch jetzt Vorgaben und Regelungen einzuhalten. Diese sind durch die aktuelle Coronaschutzverordnung und den Beschluss der Videokonferenz zwischen der Kanzlerin und den Ministerpräsidenten verschärft worden. So darf z. B. der "Individualsport nur allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossener Räumlichkeiten" durchgeführt werden. Gemäß Mitteilung des Stadtsportverbandes, des TVN und des LSB hat die Landesregierung Doppel im Tennis nicht als Individual- sondern als Mannschaftsport eingestuft. 

Es gelten daher folgende Bestimmungen:

• JEDER Spieler und Besucher hat die Anwesenheit im Club zu dokumentieren. Dazu liegt eine Liste am Eingang aus. 

• Der Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern ist auf der gesamten Anlage einzuhalten. Darauf ist z.B. auf dem Weg von und zu den Plätzen zu achten.

• Pro Platz dürfen nur zwei Personen Tennis spielen.

• Auch Boule darf nur zu zweit gespielt werden.

• Organisierter Trainingsbetrieb ist nicht erlaubt.

• Nach dem Tennisspielen oder Boulen ist die Anlage zügig zu verlassen. Das Zusammenstehen in Gruppen ist nur den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes erlaubt, jedoch auch in diesen Fällen mit höchstens insgesamt zehn Personen.


Der Tennisclub Grün-Weiss Büttgen erhält Platzbeleuchtung

Zurzeit werden zwei Tennisplätze mit Platzbeleuchtung ausgestattet

Das Problem kennen alle, die im Freien Ballsportarten ausüben: Die Möglichkeit, abends nach Feierabend seinem Sport nachzugehen, hängt von den jahreszeittypischen Lichtverhältnissen ab. Man braucht ab dem Spätsommer künstliches Licht, um noch bis 22 Uhr spielen zu können. 

Die Anlage auf LED-Basis ist geeignet, die Plätze so zu beleuchten, dass es für den Trainingsbetrieb bzw. ein paar lockere Ballwechsel ausreicht. Sie funktioniert mit Haushaltsstrom und verbraucht wenig Energie. 

Alles wird überwiegend in Eigenleistung errichtet. Sicherheitskritische Elemente werden von Fachleuten geprüft.

Die Beleuchtungsanlage des ersten Platzes ist fertiggestellt und wird jetzt in den Probebetrieb genommen.

Neue Platzbeleuchtung beim Tennisclub Grün-Weiss Büttgen - erster Test erfolgreich!
Neue Platzbeleuchtung beim Tennisclub Grün-Weiss Büttgen - erster Test erfolgreich!
Download
Regeln für den Probebetrieb der Platzbel
Adobe Acrobat Dokument 542.8 KB

Jahreshauptversammlung 14.08.2020, 19 Uhr, Clubhaus

Nachholtermin nach Absage wegen der Coronapandemie


Corona: Weitere Lockerungen ermöglichen unter strenger Beachtung der Hygieneregeln einen weitestgehenden Normalbetrieb

Nachdem das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für die Medenspiele bzw. Tennis-Wettspiele der Tennisverbände NRW vom Gesundheitsamt des Kreises Neuss für unbedenklich eingestuft wurde, hat die Stadt Kaarst dieses als verbindlich für die Tennisclubs/-vereine erklärt. Gleichzeitig wurde dabei auch unseren weiteren Lockerungsmaßnahmen zugestimmt. Somit sind für uns eine Reihe von Einschränkungen aufgehoben.
Das bedeutet:
• die Gastronomie ist wieder geöffnet
• die Boulebahn kann wieder genutzt werden
• Spielen an der Ballwand ist wieder möglich
• die Duschen und Umkleiden sind wieder zu nutzen
Unser Platzbelegungsplan wird aufgrund der neuen Gegebenheiten aktualisiert, nunmehr ist auch - außer während Wettkämpfen der Jugend - wochentags ein Platz für den allgemeinen Spielbetrieb freigegeben.
Dennoch sind, z.B. aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung, auch weiterhin Einschränkungen nötig. Daher sind die Bestimmungen gem. Aushang, Stand 05.06. zwingend zu beachten.
Wir bitten um Verständnis, wenn die Gastronomie derzeit noch nicht im gewohnten Umfang den Betrieb aufnimmt. Viele zusätzliche Vorschriften zur Lebensmittelhygiene und Lebensmittelsicherheit sind einzuhalten und von unserer Clubwirten zusätzlich umzusetzen. Auch unsere Boulespieler bitten wir um Verständnis für die Zeiteinschränkungen; diese sind dem geforderten Abstandgebot geschuldet, das zu den Hauptzeiten an der Stelle der Boulebahn schwer einzuhalten ist.

 

Download
Regeln zum Schutz vor Corona-Infektionen - Stand 05.08.2020
Regeln zum Schutz vor Corona-Infektionen
Adobe Acrobat Dokument 103.3 KB

2020 - Das Clubleben erwacht aus dem Winterschlaf!

Karneval 2020 - Rosenmontag Karnevalsfeier im Club nach dem Rosenmontagszug

Download
Mitmachaufruf an unsere Mitglieder
Unser Club beteiligt sich traditionell mit einer Fußgruppe.
Alle Mitglieder können mitmachen. Näheres s. PDF-Datei.
TennisClubKarneval2020v4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.3 KB

Clubmeisterschaften 2019

Die Gewinner

 

Damen Einzel:

 

  1. Platz: Carolin Goldammer
  2. Platz: Ellen Stübler
  3. Platz: Renate Hempel-Stuck

 

 

 

Herren Einzel:

 

  1. Platz: Holger Schulz
  2. Platz: Jürgen Lehmann
  3. Platz: Horst Peters

 

 

 

Damen Doppel:

 

  1. Platz: Carolin Goldammer/Stefanie Meuser-Schmelzer
  2. Platz: Renate Hempel-Stuck/Ellen Stübler
  3. Platz: nicht ausgespielt

 

 

 

Herren Doppel:

 

  1. Platz: Frank und Lucas Walser
  2. Platz: Holger Schulz/Lars Goebel
  3. Platz: Bernd Borgmann/Georg Schachtner

 

 

 

Mixed:

 

  1. Platz: Carolin Goldammer/Steffen Dorn
  2. Platz: Stefanie Meuser-Schmelzer/Jürgen Lehmann
  3. Platz: Ellen Stübler/Hans-Joachim Jakob